Büroräume des schwedischen Unternehmens Autodesk erhalten Facelift

Zwei Welten

Verspielt und sozialisierend: so könnte man die neuen Büroräume für das schwedische Unternehmen Autodesk in einem Industriebau umschreiben. Die Innenarchitekten White ID von White Arkitekter verbinden mit ihrem Design ein professionelles Umfeld mit dem Gefühl, zuhause auf dem Sofa zu sitzen.

Autodesk, ein schwedisches Unternehmen, das Maschinen für Computerspiele und Visualisierungen entwickelt, wünschte sich ein Arbeitsumfeld, dass die Arbeitsweise der Mitarbeiter unterstützt. Zur gleichen Zeit sollten die Unternehmensphilosophie und Kultur sichtbar werden – für Mitarbeiter und die zahlreichen Kunden und Besucher. Also: Hi-Tech in Kombination mit Professionalität und gemütlich.

Um beiden Anforderungen gerecht zu werden, individueller, konzentrierter und in Team-Arbeit, beschlossen die Innenarchitekten von White ID, die Fläche in zwei Teile zu unterteilen. Jetzt sind sie allein schon durch ihre unterschiedliche Anmutung zu erkennen. Um sicher zu gehen, dass das Gesamtbild als Einheit wahrgenommen wird, sind die Übergänge zwischen diesen beiden Arbeitswelten fast nahtlos.
Die sozialen und dynamischen Flächen sind farblich abgehoben und befinden sich im Herzen der Fläche. Dieser Bereich dient zum Relaxen, für den spontanen Austausch und eine enge Zusammenarbeit. Um diesen offenen Bereich im Zentrum liegt ein Ring mit Arbeitsplätzen für konzentriertes, fokussiertes Arbeiten. Eine Glastrennwand mit Computerspielmotiven trennt die Bereiche voneinander ab. Zugleich hilft ihre transparente Fläche, die Offenheit der Räumlichkeiten zu wahren.
Leiter des Interior-Design-Teams Magnus Lindgren erklärt das Konzept: „In entspannten, schuhlosen Treffen hat uns Autodesk seine Vision einer zweigeteilten Arbeitswelt erklärt. Jede diese beiden Welten hat ihre Daseinsberechtigung und Funktion. Der eine Bereich mit ‚Zen‘-artigem Umfeld für das fokkusierte, konzentrierte, ununterbrochene Arbeiten, bei dem man förmlich mit der digitalen Welt verschmilzt. Der andere: verspielt, kommunikativ und ein Ort des Zusammentreffens. Und dazwischen die transparente Trennwand mit einer Gesatltung des Künstlers Oscar Aglert, der die Arbeit von Autodesk in einer lustigen, verspielten Weise interpretiert. So sieht die Arbeitswelt unseres Kunden eben aus!“
Materialien spielen eine zentrale Rolle bei der Zonierung der Bereiche. Im Herzen dominieren starke Farben und große Muster als Gegenpol zum industriellen Charakter des Gebäudes. Holz und natürliche Materialien verleihen den Arbeitsplätzen einen leichten, ruhigen Charakter.
http://en.white.se/

Fakten
Projekt: Autodesk AB
Standort: Repslagargatan 17b, 118 46 Stockholm, Schweden
Fläche: 370 m2
Fertigstellung: 2016
Architektur/Innenarchitektur: White Arkitekter (Tomas Landfeldt, Magnus Lindgren)
Lichtplanung: White Arkitekter
Glaswand: Künstler Oskar Aglert, www.oskaraglert.com
Anzahl der Arbeitsplätze: 20-25
Besprechungsräume: 3
Mobiliar (Auswahl): Schreibtische (EFG), Stauraum (Horreds), Sofas und Lounge Möbel (Hay), Stühle in den Besprechungsräumen und im Herzen der Fläche (Hay, Magis und Pedrali), Tische in den Besprechungsräumen (Mitab)
Fotos: Emil Fagander