Nächster Termin: 09.-11.04.2018

Ergonomie-Coach Produktion (IGR e.V. zert.)

MB_Logo_akademie_final_72dpi_300px

 

 

 

Welche Bedeutung hat Ergonomie an Produktions- und Fertigungssarbeitsplätzen? Wie können Sie dafür sorgen, dass Mitarbeiter gesund und motiviert bleiben? Wie können Sie Mitarbeiter davon überzeugen, selbst aktiv zu werden?

Im Kurs „Ergonomie-Coach Produktion“ lernen Sie ergonomische Probleme an ganz unterschiedlichen Arbeitsplätzen in der Produktion zu erkennen, sie deutlich zu machen und dann natürlich Lösungen aufzuzeigen; also zum Beispiel mögliche Änderungen am Arbeitsplatz, um eine ungesunde Arbeitsposition zu vermeiden.

Es werden nicht nur die notwendigen Grundlagen der Ergonomie vermittelt. Die Teilnehmer lernen zudem die gesetzlichen Rahmenbedingungen kennen – also beispielsweise, was eine Gefährdungsbeurteilung bedeutet und wie diese nutzbringend im Betrieb angewendet wird, so dass auch Vorgesetze (Verantwortliche) dieses Arbeitsschutzinstrument schätzen lernen. Weiterhin bekommen die Kursteilnehmer verschiedene Arbeitsplatz-Bewertungsmethoden vorgestellt, zum Beispiel die OWAS-Methode oder die Leitmerkmalmethode. Was zunächst erst einmal recht komplex klingt, ist aber durchaus alltagstauglich. Den hierfür notwendigen Blick und das Rüstzeug bekommen die Teilnehmer praxisnah vermittelt.

Die Ausbildung ist eine Kooperation der Mensch&Büro-Akademie und der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V. (IGR). Die Inhalte der Ausbildung unterliegen der Überprüfung durch die IGR e.V. Nürnberg und auch die Prüfung ist durch die IGR e.V. zertifiziert.

Lesen Sie im Interview mit Christian Brunner, Referent des Kurses, mehr über die speziellen Anforderungen in der Produktion sowie über Inhalte und Ziele des Seminars. Zum Interview

Inhalte:

Tag 1 & 2 (Ergonomie):

  • Ergonomie umfassende Grundlagen und deren praktische Anwendung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Grundlagen der Anatomie
  • Aus welchen Teilbereichen setzt sich Ergonomie zusammen?
  • Vorstellung und praktische Anwendung des T.O.P.-Modells zur Optimierung der eigenen Arbeit (Technisch, Organisatorisch, Persönlich)
  • Verhältnis- und Verhaltensergonomie
  • „Ergotainment“
  • Vorstellung der Bewertungsmedthoden: Leitmerkmalmethode, OWAS, Sera
  • Anatomie erleben- Aktiver Vortrag
  • Rückengesundheit am Produktionsarbeitsplatz
  • Basiswissen Bücken, Heben, Tragen, Halten, Ziehen, Stehen

Tag 3 (Praxistraining):

  • Umgang mit Materialien
  • Praxisübungen: Bücken, Heben, Tragen, Halten, Ziehen, Stehen
  • Ausgleichsübungen am Produktionsarbeitsplatz
  • Praktische Anwendung der Leitmerkmalmethode
  • Implmentierung von gelebten Ergonomiebausteinen im Betrieb
  • Coaching: Wie vermittel ich die praktische Anwendung von ergonomischen Wissen?
  • Stress? Nein danke! Methoden zur Kurzentspannung am Produktionsarbeitsplatz

Fortbildungspunkte: VDSI-Mitglieder erhalten 3 VDSI-Arbeitsschutz-Weiterbildungspunkte.

Dauer: 3 Tage

Referenten:

  • Christian Brunner
  • Dorothea Hilgert

Termine:

  • 09.-11. April 2018
  • 28.-30. November 2018

Ort: Leinfelden, bei Stuttgart

Kosten: Die Kursgebühr 990,00 Euro netto pro Teilnehmer.

Kosten für Tagungspauschale (max. 65 Euro/Tag) und Übernachtung kommen zusätzlich hinzu.

 

Gerne bieten wir Ihnen auch Inhouse-Kurse an!

Anmeldung:

 

Fördermöglichkeiten:

www.bildungspraemie.info

– Für Sachsen:
www.bildungsmarkt-sachsen.de/weiterbildung/weiterbildung finanzieren/weiterbildungsscheck sachsen.php

– Für Nordrhein-Westfalen:

www.mais.nrw/europaeischer-sozialfonds

 

 

 

Information und Kontakt:

Mensch&Büro-Akademie
Vangerowstraße 14/1
69115 Heidelberg
Tel: +49 (0)6221 6446-36
Fax: +49 (0)711 7594-19036
Mail: mb-akademie@konradin.de
www.menschundbueroakademie.de