Nächster Starttermin: 02. September 2022

DNB-Kurs „Zertifizierter Führungskräfte-Coach Mobile Arbeit“

Mobile Arbeit – als ein Teil mehr und mehr hybrider Formate – wird zukünftig noch mehr Raum im Arbeitsalltag einnehmen. Das beinhaltet große Herausforderungen für Führungskräfte, auch im Hinblick auf den Gesundheitsschutz und die Gesundheitsförderung. Das Deutsche Netzwerk Büro e.V. (DNB) bietet daher ab September 2022 online einen Zertifikatskurs „Führungskräfte-Coach Mobile Arbeit“ an.

Der Zertifikatskurs des DNB umfasst drei Module mit 36 Unterrichtseinheiten. Diese teilen sich als Blended-Learning-Kurs auf in Selbstlern-Einheiten, die Möglichkeit asynchroner Forumsarbeit zum Austausch untereinander und Onlinepräsenzen. Er soll Personen, die mit Führungskräften arbeiten, dazu befähigen, sie für die Themen Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung bei vermehrter mobiler Arbeit zu sensibilisieren und ihnen Hintergrundwissen vermitteln, um ihrer Führungsaufgabe auch in diesem wichtigen Bereich gerecht zu werden.

Führungskräfte sind insbesondere bei der mobilen Arbeit vielfach gefordert. Sich im Coaching nur auf das Thema Führung zu beziehen, wäre zu kurz gegriffen. Wichtig ist auch, Unterstützung zu leisten und mit Grundlagenwissen zu den Aspekten Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung zu punkten. Eine systemische Herangehensweise und Draufsicht als Coach ist in einer zunehmend komplexen Welt wichtig.

Stimmen aus unserem ersten Kurs im Frühjahr 2022:

  • N. S., Aufsichtsbehörde: „Liebe Petra, nach Abschluss des Seminars möchte ich mich bei Dir für das in dem Kurs Erlebte bedanken. Die Art und Weise der Durchführung sowie ihr als Referenten habt mich begeistert. Eine erfrischende Kursführung mit sagenhaftem Austausch, gepaart mit reichlich Informationen und Hilfestellungen für unseren täglichen Gebrauch. Diesen Kurs kann ich nur auf das Wärmste allen weiterempfehlen.“
  • G. B., Universität zu Köln: „Die Fortbildung hat mir umfangreiches Material zur Verfügung gestellt, das meine Arbeit als Führungskräfte-Coach bereichert. Im Austausch mit den anderen Teilnehmer*innen sind immer wieder interessante Perspektivwechsel ermöglicht worden.“
  • D. S., selbstständige SiFa: „Der Kurs lässt uns SiFas weit über den Tellerrand hinausschauen. Sehr viel lohnenswerter Input für die tägliche Arbeit. Danke an alle Beteiligten.“
  • C. B., öffentliche Versorgung: „Das Seminar hat sehr viele Inhalte vermittelt und das Format ließ einen regen und umfangreichen Austausch untereinander zu. Der modulare Aufbau der Themen war sehr übersichtlich und die Testfragen zwischendurch bezogen sich sehr gut auf die vermittelten Inhalte.“

Inhalte Modul I und Modul III

In Modul I werden Definitionen gegeben und Verantwortungen sichtbar gemacht. Ist doch der Arbeitsschutz kein notwendiges Übel, sondern hat neben der rechtlichen Verpflichtung einen hohen Nutzen. Dieses Wissen dient später dazu, Synergien zwischen verschiedenen Anforderungen herzustellen und gemeinsam mit der Führungskraft Lösungsansätze zu generieren.

Ebenso verhält es sich in Modul III. Darin wird ein Überblick zu den vier Handlungsfeldern der Gesundheitsförderung (Stress, Bewegung, Sucht, Ernährung) gegeben. Neben den Fördermöglichkeiten zu Kursen gesunder Verhaltensweisen, dem Kennenlernen des Präventionsgesetzes und Grundlagenwissen ist dies ein Modul zum Üben und Selbst-Ausprobieren. Die gemachten Erfahrungen dienen im nächsten Schritt zur begleiteten Umsetzung in die Praxis mit der jeweiligen Führungskraft. Ob als interner oder externer Coach, mit dem erworbenen Wissen kann eine strukturierte Umsetzung der Verhaltensprävention mit den Führungskräften für das gesamte Team angestrengt werden.

Modul II als zentrales Element

Auf Modul II liegt der Fokus: Die Rolle der Führungskraft, des Teams, Gruppendynamik, Kommunikation, Konflikte frühzeitig erkennen und konstruktiv klären sind einige der Kursinhalte. Neben der Wissensvermittlung bietet das Modul viele Übungen und lässt den Coaching-Werkzeugkoffer wachsen. Darüber hinaus ist eine Reflexionsarbeit nötig. Neben der Erarbeitung von Coachingtechniken, um den Führungskräften kompetent zur Seite stehen zu können.

Die Qualifikation „Zertifizierter Führungskräfte-Coach Mobile Arbeit“ soll es den Teilnehmenden ermöglichen, einen großen Beitrag zu leisten, das Thema „Mobiles Arbeiten“ für Mensch und Organisation gesundheitsförderlich und leistungssteigernd zu unterstützen.

Der Kurs gewährleistet effektives Lernen mit einem Web-Based-Training (WBT) plus Onlinemeetings zur Reflexion, zum Klären von Fragen und zum Austausch von Erkenntnissen. Neben den Onlinemeetings tauschen sich die Teilnehmenden und die Tutorinnen in einem digitalen Forum gezielt asynchron und bei Bedarf auch synchron aus, um so viel wie möglich voneinander zu lernen und von den Tutorinnen zu partizipieren.

Ablauf:

02.09.2022: Online-Kick-off von 10 bis 12 Uhr
09.09.2022: Online-Meeting zu Modul I
16.09.2022: Online-Meeting zu Modul II
23.09.2022: Online-Meeting zu Modul II
28.09.2022: Online-Meeting zu Modul III

Hier geht es zur Anmeldung.

Die Onlinemeetings finden jeweils ab 12 Uhr statt und dauern zwischen 60 und max. 90 Minuten.

Die vier Termine der Onlinemeetings sind Vorschläge und können auf Wunsch auch verlegt werden. Das wird bei Bedarf im Kick-off besprochen.

Kursende mit Zertifikatsprüfung ist am 30.09.2022 mit Testfragen aus den WBTs und Abgabe einer schriftlichen Abschlussarbeit.

Mitglieder des VDSI und des DNB erhalten bei der Anmeldung 15 Prozent Rabatt. Die Mitgliedschaft bitte unter Bemerkungen im Anmeldeformular kenntlich machen.

Zielgruppe: Verantwortliche für Sicherheit und Gesundheit in Unternehmen sowie freiberufliche Trainer, Coaches, Berater, die sich zu diesem Thema weiterbilden möchten.

Tutorinnen

Petra Zander berät seit 20 Jahren rund um die Organisations- und Personalentwicklung. Sie begleitet Change-Prozesse, unterstützt bei der Implementierung von betrieblichem Gesundheitsmanagement und führt Online-Umfragen durch. Background: Dipl. Volkswirtin und Wirtschaftspsychologin, Psychotherapeutin HPG, systemischer Business sowie Master-Gesundheits-Coach (ECA). Leitung des Fachbereichs Psyche im VDSI e.V. www.wfmo.de

Bianca Engelmann ist seit über 15 Jahren selbstständig im projektbezogenen und regulären Einsatz im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie in der Konfliktklärung. Background: Fachkraft für Arbeitssicherheit, Lernbegleitung für die DGUV/IAG, systemische Trainerin und OE, Beraterin und Auditorin im Qualitätsmanagement und/oder Arbeitsschutzmanagement, zertifizierte Wirtschaftsmediatorin BMWA®. www.engelmann.training