Büro Ingenhoven Architects

Effizientes Licht

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. Inmitten dieser urbanen Umgebung befindet sich das Büro von Ingenhoven Architects – ein Raum für kreatives Arbeiten.

Die Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete Plange-Mühle im Düsseldorfer Medienhafen diente einst zur Herstellung von Haushaltsmehl. Nun bildet die bedachtsam sanierte Anlage eine spannende Symbiose aus Alt und Neu, in der kreative Köpfe neue Ideen schmieden. Besonders eindrucksvoll ist die gelungene Integration der ursprünglichen Bausubstanz, wie etwa der in den modernen Langbau eingebettete historische Uhrenturm.

Offenes Arbeitsumfeld für rund 100 Architekten

Oberhalb des städtischen Trubels, im fünften Geschoss des Neubaus, befinden sich die großzügig gestalteten Büroräume von Ingenhoven Architects. Hohe, loftartige Decken, weiße Wände und eine kommunikative Schreibtischinsel über die gesamte Raumlänge hinweg bilden das offene Arbeitsumfeld für rund 100 Architekten aus aller Welt. Sie haben einen fantastischen Ausblick auf den Rhein sowie die Skyline von Düsseldorf inklusive.

Betontes Licht für visuellen Komfort bei Ingenhoven Architects

Schnelles Skribbeln, spontane Abstimmung oder konzentriertes Arbeiten am Bildschirm – die Arbeitsweisen im Architekturbüro sind genauso individuell wie die entworfenen Projekte.

Um den vielfältigen Beleuchtungsaufgaben gerecht zu werden, kommt eine Lichtlösung mit flexiblen ‚Optec‘-Strahlern und Stromschienen zum Einsatz. Lichtverteilungen wie narrow spot, spot, oval flood, wide flood und wallwash sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt und stellen die Bedürfnisse der Mitarbeiter in den Vordergrund.

Weitere inspirierende Büroprojekte finden Sie hier

Firmenzentrale HRS


Fakten

Projekt: Beleuchtung im Büro Ingenhoven Architects

Standort: Medienhafen Düsseldorf

Fertigstellung: 2018

Architektur: Ingenhoven Architects, Düsseldorf, www.ingenhovenarchitects.com

Produkte: Optec, Erco

Fotos: © ERCO GmbH, www.erco.com, Fotografie: Thomas Mayer