Office in Toronto, Kanada

Start-Up Slack

Farbige Netzwerkkabel zitieren die Garne in der ehemaligen Strick- und Textilfabrik im Herzen von Toronto. Heute beherbergen drei Stockwerke des Backsteinbaus das Start-up Slack, dessen Räumlichkeiten Dubbeldam Architecture + Design gestalteten.

Slack, ein schnell wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in San Francisco, bietet Unternehmen eine Team-Kommunikations-App an. Das Startup wächst rasant und eröffnete in den vergangenen Jahren Büros in Vancouver, New York, Melbourne, London und Dublin.

Für ihren Standort in Toronto suchte Slack Räumlichkeiten, die ihre Unternehmenskultur und ihre Beziehung zu Handwerk und Technologie widerspiegelte. In einer ehemaligen Strick- und Textilfabrik im Herzen der Innenstadt von Toronto wurden drei Stockwerke neu gestaltet. Der Backsteinbau erfüllt jetzt alle Bedürfnisse eines Technologieunternehmens aus dem einundzwanzigsten Jahrhundert.

Das Projektteam von Dubbeldam Architecture + Design verwendete ein „Threads of Communication“ -Konzept mit linearen Geometrien im gesamten Raum, beispielsweise durchgehende eckige Beleuchtungskörper und farbige Netzwerkkabel, die an der Decke und an den Wänden entlang des Büros verlaufen. Diese Hommage an Garnlinien, die beim mechanisierten Strickprozess verwendet wurden, beziehen sich gleichzeitig auf den Kommunikationsdienst der Messaging-Anwendung selbst.

Im Empfangsbereich arbeitete das Design-Team mit der langjährigen Mitarbeiterin Kathryn Walter von Felt Studio zusammen, die diagonale Industriefilzstreifen an den Wänden und der Decke entlang anbrachte und so eine warme und einladende Umgebung für ankommende Besucher schuf.

Ein charakteristisches Merkmal des Interieurs sind die kräftigen, kontrastierenden Farbtupfer: Sie grenzen verschiedene Bereiche ab, darunter Einzelarbeitsplätze, Telefonzellen, Meetingräume, eine Mitarbeiterlounge und einen eleganten Vorstandssaal.

Jede Zone entspricht einer einzigen Farbe, die das Branding von Slack umfasst. Das unterstreicht die Identität des Unternehmens unterstreicht und gleichzeitig den ansonsten gelben Farbtönen der Innenräume aus Ziegeln und Holz eine visuelle Auflockerung verleiht.

Die Konferenzräume sind einheitlich strukturiert und gleichzeitig aufgrund ihrer Farbgebung einzigartig. Auch die farblich akzentuierten und akustisch wirksamen Wandverkleidungen passen jeweils zum Teppichboden und den Möbeln.

Auffällig: Die eckigen Leuchten fädeln sich vermeintlich durch Wände und an Decken durch Arbeits- und Besprechungsräume bis hin zum großen Gemeinschaftscafé, dass das Thema der weißen Streifen in Form von hölzernen Diagonallamellen aufgreift.

Alle Büroräume sind vielfältig und werden den funktionalen Anforderungen der 140 Mitarbeiter gerecht. Zugleich vermitteln sie ein Gefühl von Kontinuität und Gemeinschaft am Arbeitsplatz. Das Ergebnis: ein neues Design in historischen Mauern, das der Arbeit nicht den Ernst nimmt und gleichzeitig den Mitarbeitern ein spielerisches und komfortables Umfeld für den Erfolg bietet.

Weitere Projekte finden Sie hier


Fakten

Projekt: Slack Toronto Office

Standort: Toronto, Kanada

Fertigstellung: 2017

Architektur: Dubbeldam Architecture + Design, www.dubbeldam.ca

Projektteam: Heather Dubbeldam, Scott Sampson, Andrew Snow

Bauherr: Slack, Webseite des Unternehmens

Fläche: 2136 qm

Anzahl der entstandenen Arbeitsplätze: 140

Produkte/Hersteller: Möbel von Actiu, Bensen, Casalife, Herman Miller, Normann Copenhagen, Vitra; Böden von Interface; Winkelleuchten von Lumenwerx, Leuchten von Muuto; akustisch wirksame Wandverkleidung von Designtex und Felt Studio

Fotos: Shai Gil, v2com