Start-up-Unternehmen will mit neuen Räumen Mitarbeiter binden

Start-up STAT Search Analytics

Dass ein attraktiver Arbeitsplatz die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter steigert, kann CEO Rob Bucci von STAT Search Analytics bestätigen. Seitdem das Start-Up-Unternehmen in seine neuen Räume in einem ehemaligen Warenlager in Vancouver gezogen ist, kann er nur über die positive Resonanz staunen.

Wie kann man ein attraktives Arbeitsumfeld in einer Stadt wie Vancouver schaffen, das bei der Mitarbeiterakquise gegen Konkurrenten wie Google, Microsoft und Hootsuite bestehen kann? Ohne dafür eine Bank zu überfallen? Diese Frage stellte sich auch das Start-Up-Unternehmen STAT Search Analytics. 2011 gegründet „Made for folks who really know SEO“ – wächst der Marketingspezialist schnell und steht daher auch bald vor der Aufgabe, Platz für die mittlerweile 50 Mitarbeiter zu schaffen.

Umnutzung als Chance für das Start-up

In einem ehemaligen Lagerhaus fand man die ideale Immobilie. Das Büro Dialog aus Vancouver verwandelte das zweistöckige Gebäude in einen helle, großzügige Firmenzentrale. „Die Arbeitskultur und unsere Visionen sollten sich in den Räumlichkeiten widerspiegeln“, erklärt CEO Rob Bucci. Seit dem Einzug in die neuen Räumlichkeiten stellt er fest, dass das ohnehin motivierte Team noch mehr leistet. Auch neue Mitarbeiter zu akquirieren, sei kein Problem mehr – trotz der großen Konkurrenz.

Was ist passiert? Jeder Mitarbeiter verfügt über einen eigenen Arbeitsplatz. Darüber hinaus stehen Zonen für eine informelle Kommunikation sowie Besprechungsräume und Konferenzräume, die ein konzentriertes Arbeiten zulassen zur Verfügung.

Miteinander statt nebeneinander

Auf der zweiten, oberen Ebene können Mitarbeiter gemeinsam essen und relaxen. Diese soziale Komponente sei wichtig, weiß der Firmengründer. Die flexible Möblierung auf dieser Ebene lässt immer wieder neue Konstellationen zu. Dabei unterstützt die Innenarchitektur die Gemeinschaft, den Teamgeist und die Zusammenarbeit.

Für die Grafik stand die CI des Unternehmens Pate. Jede Box – Aufenthaltsräume in der Lagerhalle – erhielt die Darstellung der Vielecke, Punkte und netzartigen Verbindungen als Dekor. Sie stehen stellvertretend für das Networking des Unternehmens und das Internet, also einer weltweiten Vernetzung.

Kunst darf nicht fehlen: Lucien Durey, Künstler aus Vancouver, kreierte Arbeiten auf Basis historischer Aufnahmen, diese sind in den separaten Räumen angebracht.

Weitere Büroprojekte finden Sie hier


Fakten

Projekt: STAT Search Analytics, www.getstat.com

Standort: 704 Alexander Street; Vancouver, British Columbia

Bauaufgabe: Umbau eines ehemaligen Lagerhauses zu Büroräumen

Fertigstellung: 2016

Innenarchitekten: Dialog, Vancouver, www.dialogdesign.ca

Anzahl der entstandenen Arbeitsplätze: 50

Fläche: 930 m²

Fotos: Ema Peter